Go to content Go to navigation Go to search
aktuell Valencia 2

Valencia

Die saftigsten Orangen, die köstlichste Paella und eine aufregende Mischung aus moderner Architektur und Hafenstadtidylle. Besonders eindrucksvoll: Die erst kürzlich vollendete “Ciudad de las Artes y las Ciencias” – die faszinierende Stadt der Wissenschaft und Künste im trockengelegten ehemaligen Flussbett des Rio Turia. Oper, Museen und Gastronomie von Weltrang. Besonders fein: Die Straßenbahn fährt direkt zu den herrlichen Sandstränden.

Travel-Tipps | Marion Minarik

the endSteiermark

Steirische Impressionen

Wenn sie sich was besonders Gutes tun wollen, reisen der Earl und Miss Purple zur Eva nach Gamlitz. Da essen und trinken sie fröhlich, wandern durch die Weinberge und holen bei den Winzern ihres langjährigen Vertrauens Nachschub für den Weinkeller. Fast schon seit 25 Jahren machen sie es so. Na bitte!

Travel-Tipps | Ulrike Kinz

the endFelsenstadt Petra

Jordanien

Wow, was für ein Land! Die faszinierende Wüste von Wadi Rum, Naturschätze wie Dana, Mujib oder Azraq, Kultur aus allen Epochen der Weltgeschichte, etwa 100 biblische Stätten, das Tote Meer zum Erholen, die grandiose Unterwasserwelt im Golf von Aqaba und die zweifellos größte Attraktion: die einzigartige Felsenstadt Petra. Staunen ohne Ende – in einem der sichersten Länder des Nahen Ostens. Ein weiterer Grund, dieses Land zu bereisen: Die jordanische Küche ist außergewöhnlich köstlich und raffiniert. Shukran + Shahiya Tayiba!

Travel-Tipps | Marion Minarik

the endBerlin

Berlin

In nur einem Flugstündchen eröffnet sich eine weite Spielwiese an baulichen Kunstwerken, belebten Trendbezirken und verträumten Parks. In „Mitte“ warten schicke Läden und einladende Cafés. Etwas touristisch, aber nett: Die Hackeschen Höfe und eine Bootstour auf der Spree. Köstlich! Burritos bei „Dolores“. (Foto © Berlin Partner/FTB-Werbefotografie)

Travel-Tipps | Nina Straubinger-Galehr

the endOslo Hafen

Oslo

Mit einem alten Segelboot durch den Oslofjord schippern und bei Sonnenuntergang köstliches Meeresgetier schnabulieren. Durch den Vigelandpark spazieren und über die imposanten Skulpturen des norwegischen Künstlers staunen. Nur 2 von mindestens 200 Tipps, Oslo von seiner schönsten Seite zu erleben.

Travel-Tipps | Marion Minarik

the endWindsor Castle

Windsor

Zu Besuch bei der Queen. In Windsor Castle verbringt sie nämlich ihre Wochenenden. Erkennbar an der „richtigen“ Fahne – und die im Bild ist die Richtige! Eindrucksvolles Schloss, nettes Städtchen und alles nur eine knappe Stunde Zugfahrt von London-Paddington entfernt.

Travel-Tipps | Ulrike Kinz

the endPiran

Piran

Das absolut malerische Dorf am slowenischen Mittelmeer. So gut wie autofrei, enge Gassen, nette Fischlokale, sprachgewandte Menschen (Hut ab!) und überall Katzen, die sich genussvoll in der Sonne räkeln. Muss auch im Winter ein feiner Platz sein.

Travel-Tipps | Ulrike Kinz

the endPhuket Traveltipp

Phuket

Auf Thailands größter Insel gibt es einiges zu entdecken: paradiesische Sandstrände, mörderisch-steile Küstenstraßen, bunte Märkte, die traumhafte Küche. Imposant: Die Sonnenuntergänge beim luxuriösen Amanpuri Resort am Palmengesäumten Pansea Beach. Mit Übernachtungspreisen von E 600,- pro Nacht zwar keine echte Hoteloption (für uns), aber ein kühles Singha-Bierchen ist schon drin. Strand-Tipp: Kata Noi, das Wasser ist hier klar und türkis-blau. Ausflugs-Tipp: Nationalpark Phang Nga, mit seinen skurrilen und aus James Bond bekannten Felsinseln.

Travel-Tipps | Nina Straubinger-Galehr

the end

Buenos Aires

Nicht nur für Aficionadas des Tango Argentino eine Stadt, die man unbedingt einmal im Leben besucht haben sollte. Auch die unvergleichlichen Steaks, der argentinische Wein, die Vielfalt dieser riesigen Metropole und das Lebensgefühl der Menschen (seit dem Ende der Militärdiktatur 1983 und trotz schwerer Wirtschaftskrisen) sind eine Reise wert. Aber natürlich ganz besonders die unzähligen Tango-Veranstaltungen, Tango-Schulen, Tango-Schuhgeschäfte, Tango-CDs…

Travel-Tipps | Marion Minarik

the endBali Orchidee

Bali

Die „Insel der Götter & Dämonen“, mit leuchtend-grünen Reisfeldern, wackeligen Straßen und sehr lieben Menschen. Bunte Tempelfeste, geradlinige Sonnenuntergänge – und zauberhafte Orchideen! Zum Beispiel im Garten von „Tony’s Villas“ bei Seminyak.

Travel-Tipps | Nina Straubinger-Galehr

the end

Zurück | Weiter